Samstag, 6. Januar 2018

Retrogaming-Highlights (und die Enttäuschungen) 2017

Auf Wiederschüss, 2017! Und? Wie war's? Spiele-technisch liegt ein großartiges Jahr hinter uns, oder nicht? Einmal mehr sind überproportional viele spielenswerte Sachen veröffentlicht worden ... mehr, als man das ganze Jahr überhaupt daddeln könnte. Da sind garantiert die einen oder anderen Games dabei, die erst viele, viele Jahre später mal angegangen werden - und dann vielleicht selbst schon der Gattung "Vintage" angehören. 2017 war aber auch das Jahr für mich, in dem ich erstaunlich viele alte Sachen hervorgekramt habe. Da muss so manches nagelneue Spiele eben hintenanstehen, wenn eine  spannende Geschichtsstunde beginnt. Im Gegensatz zu den letzten Jahren gibt es dieses Mal gleich eine Top 10 der besten alten Spiele. Während ich mich bei dem heraussuchen der Flop 4 schon ein wenig schwer tat. Viele grottig-schlechte Sachen waren halt einfach nicht dabei. Da in dieser Liste jährlich immer nur Spiele auftauchen, die ich vorher noch gar nicht kannte (oder zumindest nicht lange genug gespielt habe, um mir da eine fundierte Meinung drüber zu bilden) ist die Auswahl jedes Mal beschränkt. Mit Platz 4 in der Flop-Liste kann ich mich zum Beispiel selbst kaum abfinden. Das Teil ist viel zu gut, um dort zu landen! Aber hier geht's schließlich auch um Enttäuschungen. Um Erwartungshaltungen, die nicht erfüllt wurden.

Wie immer findet ihr an dieser Stelle, unter dem Spiele-Titel verborgen, einen Link zur grandiosen Seite Kultboy Dot Com, wo ihr neben weiteren Infos und eingescannten Testberichten zu den Games, auch immer lesenswerte Kommentare erspähen könnt. Da ich mich dort bei vielen der genannten Titel schon ausgiebig ausgelassen habe, fasse ich mich mit meinem jeweiligen Spiele-Fazit hier und heuer kurz. Ein Klick lohnt sich also, wenn ihr noch viel mehr über das Spiel erfahren wollt.

2018 will ich unbedingt noch einmal in The Legend Of Zelda - A Link To The Past versinken. Mein letztes durchspielen reicht bis in die neunziger Jahre zurück - und, dass wisst ihr wahrscheinlich selbst, nach so vielen Jahren fühlen sich selbst alte, bekannte Sachen frisch und Neu an, weil man viele Dialoge/Quests/Dungeons/Szenen nach so langer Zeit bereits wieder vergessen hat. Oder sich höchstenfalls noch vage daran erinnert, wenn sie auf dem Bildschirm aufploppen. Fest eingeplant ist auch Demon's Crest (Das ist quasi Gargoyle's Quest III). Das werde ich wohl nicht mit gedrosselten Erwartungshaltungen angehen können, denn der erste Teil der Serie ist tief verwurzelt mit meiner Jugend. Aber ich werd' mich dem trotzdem stellen - und auf das Beste hoffen. Ansonsten: ich lasse mich 2018 genau wie das vergangene Jahr einfach mal überraschen, was so meinen Weg kreuzt.

Auch euch wünsche ich viel Spaß mit dem alten, charmanten Kram, den ihr anno 2018 so wiederentdecken wollt. Enjoy! <3



Aufbau: Platzierung / Titel + Link des Spiels / auf welchem System gespielt / Kommentar



Flop 4:



(4.) Gargoyle's Quest II - System: NES

Bei einem guten Spiel wie Gargoyle's Quest II von einem Flop zu sprechen ist schon SEHR gewagt. Das hab ich auch bei meinem Spiele-Tagebuch auf Kultboy versucht zu erklären, dass es hier allein um eine viel zu hohe Erwartungshaltung ging, die ich mit dem Titel verknüpft hatte. Capcom bieten hier wenig Neues, recyceln mir ein wenig zu sehr. Gut ist es am Ende doch.  Und gehört trotzdem für mich auf Platz 4 meiner diesjährigen Flops. Verrückte Welt. :P


(3.) Altered Beast - System: Sega Mega Drive

Altered Beast gehörte für mich schon zu Amiga-Zeiten zu den Gurken. 2017 wagte ich mich endlich mal an die ursprüngliche Mega Drive-Version und ... es ist immer noch Käse! Mut wird halt doch nicht immer belohnt. Vielleicht sieht es auf der Sega-Konsole ein wenig besser aus - vielleicht klingt es auch ein wenig besser. Geschmackssache. Spielerisch ist es aber immer noch ziemlicher Mumpitz.





(2.) Galaxy Force II - System: Arcade

Was für ein Grafikblender! Nein, wirklich. Für ein 1988er-Titel sieht es exzellent aus. Der 3D-Effekt kommt selbst heute noch verdammt gut rüber. Aber das Spiel hat ungefähr so viel Substanz wie jede Moorhuhn-Ballerei - und ich musste mich schon zwanghaft wachhalten, um das Ende vom Spiel zu sehen.







(1.) Maze Walker - System: Sega Master System

Zzzzz...

















Top 10:



(10.) Gunstar Heroes - System: SNES

Wurde auch Zeit, dass ich dieses viel gelobte Run 'n Gun endlich einmal nachhole. Enttäuscht wurde ich nicht: es feuert aus allen Rohren, bietet ein audiovisuell stimmiges drumherum und macht (wenigstens für ein paar Stündchen) ordentlich Laune.









(9.) Kirby's Block Ball - System: Game Boy

Für einen ordentlich gemachten Arkanoid/Breakout-Klon bin ich immer zu haben. Erstaunlicherweise stolpere ich gerade auf dem Game Boy über einen echt spaßigen Vertreter, der mich viele Tage lang nicht mehr loslässt. Sagenhaft simpel - aber auch sagenhaft gut. Hal Laboratories haben es einfach drauf.









(8.) Streets Of Rage II - System: Sega Mega Drive

Klar, Änderungen gegenüber dem Vorgänger gibt es hier nur im Detail. Aber das ändert ja nichts an der Tatsache, dass sich Streets Of Rage II einfach gut spielt. Ich hatte jedenfalls ordentlich viel Spaß damit, Mr.X eins auf die Mütze zu geben. Irgendwann werde ich auch mal den dritten Teil angehen. Bis dahin bleibt das zweite Streets Of Rage die dezent bessere Alternative zum Vorgänger. Aber, hey: egal, welches von beiden man angeht: Langeweile kommt da nicht auf.




(7.) Puyo Puyo 2 - System: Arcade

Der Link unter dem Titel führt euch nach Sega's Columns, da diese Retrogaming-Seite namens Kultboy Puyo Puyo 2 überhaupt nicht in der Datenbank führt. Aber, nun ja, ich hätte auch genau so gut Dr.Mario nehmen können. Falls ihr eines der Spiele kennen solltet, dann kennt ihr auch das schwierig auszusprechende Puyo Puyo 2. Bis auf den interessanten Fakt, dass ihr in diesem Automatenspiel gegen schlau agierende Computergegner antretet, bleibt spielerisch alles altbekannt. Aber auch hier total süchtig machend!




(6.) Power Drift - System: Arcade

Höllisch schwierig - aber auch höllisch geil. Power Drift ist in der Automaten-Version fast schon ein anderes Spiel. Und zwar ein viel besseres als noch die C64-Version von anno damals. Der 3D-Effekt kommt tatsächlich auch noch Jahrzehnte später verdammt gut rüber. Und in welchem alten Spiel kann man denn schon mit Irokesen-Fetischist Harald Fränkel am Steuer sitzen? Eben. Genial.









(5.) Fantasy Zone II - System: Sega Master System

Mein Ballergame des Jahres ist an zuckersüßer Niedlichkeit kaum zu überbieten. Da kann man spontan Karies von bekommen! Aber spielerisch ist dieser Mix aus Defender und Nemesis mit seinen verwirrenden Warp-Toren ein richtiggehend süchtig machendes, kleines Juwel. Hätte ich wirklich nicht erwartet...









(4.) Blaster Master (Zero) - System: 3DS

Das Spiel nimmt hier eine totale Sonderstellung ein. Obwohl es ursprünglich 1991 das Licht der Welt erblickt, lernen es viele Spieler erst 2017 kennen, als es unter dem Namen Blaster Master Zero auf 3DS und Switch neu veröffentlicht wird. Ich ebenfalls - und bin ganz schön hin und weg. Diesen Action-Plattformer werde ich sicher noch lange im Gedächtnis behalten, so gut war er. Eine Besprechung zu dem Titel hatte ich hier drüben hinterlassen. Ein pixeliger Hochgenuss.






(3.) Dragon Quest VIII - System: 3DS

Dragon Quest 8 erschien 2004 in Japan. Und ist somit nur mit einem zugedrückten Auge in meinen Retrogaming-Highlights vertreten. Aber 13 Jahre ist ja immerhin auch ein ordentlicher Batzen an vergangen Tagen. DQ 8 ist ein verdammtes Epos, dass jeder Rollenspiel-Liebhaber gespielt haben muss. Natürlich lässt sich darüber streiten, ob es unter den (mittlerweile) zehn Spielen das Beste ist. Aber das wäre ein Streit, der nicht in Blutvergießen ausarten würde.






(2.) Breath of Fire II - System: SNES

Nachdem mich der erste Teil so derbe enttäuscht hat, hatte ich wenig Erwartungen an Teil 2. Aber Capcom sollten mich eines besseren belehren, und zaubern mit BOF2 einen intensiven JRPG-Trip aus dem Hut. Hier stimmt fast alles - man muss schon ein wenig mit der Lupe suchen, um hier ein paar Spielspaß-Schnitzer zu finden. Es wirkt ausgewogen und durchdacht. Und im Direktvergleich mit Teil 1 hat man an den richtigen Schrauben gedreht.





(1.) Earthbound - System: SNES

Kein altes Spiel hat mich 2017 mehr fasziniert und gefesselt als dieses kindlich wirkende Earthbound. Dass ich aus genau diesem Grund bisher ignoriert hatte. Die Dialoge und der Humor sind großartig, die Kämpfe packend - und wie das Spiel mit allen möglichen JRPG-Traditionen und Konventionen bricht (und sie auf die Schippe nimmt), ist einfach nicht von diesem Planeten. Ein ganz außergewöhnliches Spiel!








Noch mehr Highlights findet ihr hier (bin dort als "SaRaHk" vertreten): http://www.gamersglobal.de/text-gallery/139581/community-projekt-teil-34-user-highlights-des-spielejahres-2017-galerie

Auch die Enttäuschungen dürfen natürlich nicht fehlen: http://www.gamersglobal.de/text-gallery/139514/community-projekt-teil-24-user-enttaeuschungen-des-spielejahres-2017-galerie